News / Pressemitteilungen

DJV–TARIFINFO

Protest erfolgreich

12.08.2014

Kollegen protestieren vor dem Streiklokal. Foto: Florian Büh

Die Warnstreiks der Kolleginnen und Kollegen waren erfolgreich: Auch heute waren wieder 100 Redakteure und Volontäre der Lübecker Nachrichten, der Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung und der Dithmarschen Landeszeitung zusammengekommen, um zu protestieren, während sich in Hamburg Vertreter der Gewerkschaften DJV und ver.di zur zweiten Tarifrunde mit dem Verband der Zeitungsverleger Norddeutschlands (VZN) trafen. Die Streikenden forderten: „Ein Tarif für alle!“ Im Verhandlungshotel stellte sich währenddessen der Geschäftsführer der Ostsee-Zeitung, Thomas Ehlers, zur Diskussion. Ehlers argumentierte mit der wirtschaftlichen Situation der Zeitungen in der Zukunft. Er betonte, dass Abschmelzungen für Berufseinsteiger nötig seien, da Unternehmen nur dann zukunftsfähig seien. Dafür wurde er allerdings ausgebuht. Letztendlich gaben die Verleger nun ihren Widerstand auf. Der Protest der Journalisten war erfolgreich. Die Tarifverträge für Journalisten an Tageszeitungen gelten nun auch rückwirkend ab 1. Mai auch für die Journalisten an den genannten Tageszeitungen.

Kontakt:
DJV-Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Eva Werner, Berlin Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13

140812_tarifinfo_nord.pdf
Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz