News / Pressemitteilungen

News

Journalisten-Verband begrüßt Initiative zur Medienbildung

17.09.2020

Landesverband mit neuem Vorstand

Schwerin. Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) in Mecklenburg-Vorpommern hat das vom Land unterstützte Projekt von Verlagshäusern zur Stärkung der Medienkompetenz von Schülern und Lehrern begrüßt. Gerade die jüngsten Erfahrungen in der Corona-Krise hätten deutlich gemacht, wie wichtig es sei, zwischen interessengesteuerten Posts und unabhängiger, gut recherchierter und  an Fakten orientierter Berichterstattung unterscheiden zu können, sagte der DJV-Landesvorsitzende Michael Zumpe am 12. September 2020 auf dem Landesverbandstag in Schwerin. In dem vom Land mit zwei Millionen Euro geförderten Projekt erhalten Schüler ab Klasse fünf bis Jahresende kostenfreie Online-Zugänge zu den regionalen Tageszeitungen. Darauf aufbauend sollen altersbezogene Angebote entwickelt werden.

 

Michael Zumpe, der ohne Gegenstimme  im Amt des Landesvorsitzenden bestätigt wurde, verwies darauf, dass es mit Unterstützung des Verbandes gelungen sei, Journalisten unter den Schutzschirm des Landes zu bekommen. „Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass Veranstaltungen und Messen nicht mehr stattfinden konnten. Damit sind freien Journalisten viele Aufträge weggebrochen und damit Einnahmen, die fest eingeplant waren. Der Schutzschirm hat nicht alles kompensieren können, doch bei vielen haben die Zuschüsse erst einmal geholfen“, konstatierte Zumpe. Zugleich machte er aber deutlich, dass angesichts der nach wie vor unklaren Entwicklung  weitere Hilfe nötig sei.

 

Für das Wahljahr 2021 kündigte Zumpe einen erneuten Vorstoß zur Änderung des Landespressegesetzes an. „Seit 1993 hat es keine nennenswerten Änderungen gegeben. Dabei hat sich die Medienwelt doch seither dramatisch gewandelt. Eine unserer Kernforderungen ist und bleibt die Stärkung der inneren Pressefreiheit, die etwa in Redaktionsstatuten verankert werden soll“, sagte Zumpe.

 

Dem DJV, Gewerkschaft und Berufsverband, gehören in Mecklenburg-Vorpommern rund 650 Journalisten an. Der neue gewählte achtköpfige Vorstand führt den Verband bis zum nächsten Verbandstag 2022 in Stralsund. Dem Vorstand gehören Journalisten aller drei Tageszeitungen, von Anzeigenblättern, Pressesprecher und freie Journalisten an.

 

Corinna Pfaff

 

Newsletter