News / Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Medienvielfalt weiter eingeschränkt

31.01.2014

Schweriner Kurier wird nach 24 Jahren aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt

Aus nach 24 Jahren: Am 25. Januar 2014 informierte die Schweriner Anzeigen-Zeitung Schweriner Kurier in ihrer letzten Ausgabe, dass das Blatt zum 31. Januar „aus wirtschaftlichen Gründen“ komplett eingestellt wird.

Der Deutsche Journalisten-Verband nimmt mit Bedauern zur Kenntnis, dass mit dem Schweriner Kurier wieder eine Zeitung vom Markt verschwindet.
Mit Sorge muss man verfolgen, dass das Zeitungsangebot auf lokaler Ebene weiter reduziert wird. Anzeigenblätter sind Teil der deutschen Pressevielfalt und gerade für Menschen aller Altersgruppen, die sich kein Zeitungs-Abo mehr leisten können, eine wichtige und oft sogar die einzige Informationsquelle über kommunale Themen. Besonders der Schweriner Kurier hat sich mit seiner für Anzeigenblätter nicht selbstverständlichen journalistischen Berichterstattung über kommunalpolitische Themen bei seinen Leserinnen und Lesern einen guten Ruf erworben. Dazu der Landesvorsitzende des DJV, Michael Zumpe „Das Aus für diese Zeitung bestätigt einmal mehr, wie berechtigt die Sorge des Berufsverbandes um die Meinungsvielfalt im Lande ist und zeigt die Notwendigkeit, die gemeinsam mit verdi initiierte Kampagne „Qualität und Vielfalt sichern – unser Land braucht seine Zeitungen“ fortzusetzen. Mit Spannung sehen wir in dem Zusammenhang auch dem Medienbericht der Landesregierung entgegen, der in Kürze vorliegen wird“.

Schwerin, 31. Januar 2014

V.i.S.d.P. Sibylle Ekat
Landesgeschäftsführerin des DJV M-V

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

etracker GmbH

Datenschutz