Deutscher Journalisten-Verband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Presseausweise 2018

Presseausweis 2018

Beantragen Sie jetzt Ihren Presseausweis 2018 beim Deutschen Journalisten-Verband, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. ...zum Antragsformular  

Mitgliederzeitschrift KIEK AN!

KIEK AN! 1/2018

Es ist kein Zufall, dass wir die Zeitungen in M-V in den Mittelpunkt der aktuellen KIEK AN!-Ausgabe stellen. Das Thema beschäftigt die Menschen – nicht nur diejenigen, die davon leben. Auch die, für die Zeitungen gemacht sind. Wir haben nachgefragt. Das Ergebnis: Ohne guten Journalismus geht es nicht. Ohne Humor übrigens auch nicht. Am besten, Sie lesen selbst…

...zum Magazin  

Schon dabei?

Veranstaltungen

November Sonntag 04
Journalistenkalender, DJV-Tagung DJV-Verbandstag 2018
November Donnerstag 08

Neuer Landesvorstand in Waren gewählt

Auf dem Verbandstag am 23. Juni 2018 in Waren/Müritz wurde ein neuer Vorstand gewählt. Michael Zumpe, Redakteur der Ostsee-Zeitung, bleibt Vorsitzender (hinten rechts). Die Redakteurin Rita Brückner vom Blitz-Verlag (vorn, zweite von rechts) wird ihm als Stellvertreterin zur Seite stehen. Die Pressesprecherin der Landeshauptstadt, Michaela Christen, ist erneut zur Schatzmeisterin gewählt worden (vorne links). Petra Gansen, Pressesprecherin der Handwerkskammer Schwerin (vorn rechts), Nicolas Bernhard, freier NDR-Mitarbeiter (hinten, links) sowie als neu gewähltes Mitglied die freie Journalistin Anna Karsten (vorn, zweite von links) komplettieren den Landesvorstand. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt.

Bitte auch die Pressemitteilung rechts beachten. 

Der neue DJV-Landesvorstand

DJV-Landesvorstand trifft Ministerpräsidentin

Vor dem Gespräch in der Staatskanzlei (v.li.): Anna Karsten (freie Journalistin), Michael Zumpe (OZ-Redakteur, DJV-Landesvorsitzender), Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Corinna Pfaff (Geschäftsführerin DJV M-V) und Rita Brückner (Blitz-Redakteurin) Foto: V. Offenwanger

Die (karge) Medienlandschaft in M-V, die Arbeitsbedingungen für Redakteure und freie Journalisten im Land, Zentralisierungen und ihre Auswirkungen auf Meinungsvielfalt und Qualität der journalistischen Berichterstattung – Themen gab es viele, die Vertreter des DJV-Landesvorstandes mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Staatsekretärin Bettina Martin in der Staatskanzlei diskutierten.

Natürlich ging es auch um die Rolle der SPD-Medienholding ddvg, die als größter Madsack-Einzelgesellschafter auch Verantwortung für die Ostsee-Zeitung trägt. Bei der auflagenstärksten Zeitung im Land werden neue Mitarbeiter inzwischen vor allem in tariflosen Tochterfirmen eingestellt. Die Stunde war schnell um. Eine Fortsetzung der Gespräche ist bereits vereinbart. Dann soll es auch um die Novelle des Landespressegesetzes sowie eine medienpolitische Diskussion zu alternativen Finanzierungsmodellen im Journalismus gehen. CP

Aktuelle Meldungen aus M-V

Pressemeldungen des DJV Bundesverbandes

Neues aus dem DJV-Bildportal

Neben dem aktiven Engagement für den Journalistenberuf stehen exklusive Services für DJV-Mitglieder zur Verfügung
...mehr

Unser Land braucht seine Zeitungen. Qualität und Vielfalt sichern.

Unser Land braucht seine Zeitungen. Qualität und Vielfalt sichern.

DJV Tweets