News / Pressemitteilungen

22. Februar 2016

Pressemitteilung

Einschränkung der Pressefreiheit kritisiert

DJV übt scharfe Kritik an Ausschluss einer Journalistin von Parteitag

Schwerin, 22. Februar 2016 - Der Deutsche Journalisten-Verband in Mecklenburg-Vorpommern (DJV) hat mit scharfer Kritik auf den Ausschluss der freien Journalistin Andrea Röpke vom AfD-Parteitag am Wochenende in Demmin reagiert. „Kritischen Journalismus zu unterdrücken, das erinnert an Zeiten, die wir längst hinter uns glaubten“, sagte der DJV-Landesvorsitzende, Michael Zumpe.

Das Verhalten der AfD verstärke den Eindruck, dass diese Partei Meinungsfreiheit darauf beschränkt, nur die eigene Meinung gelten zu lassen. Was in Demmin geschah, sei ein eklatanter Angriff auf die Pressefreiheit. Ein solches Vorgehen werde der DJV nicht hinnehmen.

Deutscher Journalisten-Verband e. V., Landesverband Mecklenburg-Vorpommern V. i. S. d. P.: Corinna Pfaff